Champions-League 2017/18: Finale

Real Madrid schafft den Titel-Hattrick. Mit dem 3:1 gegen Liverpool holten die Königlichen ihren 13. Titel in der Champions-League / im Europapokal der Landesmeister. Für die Reds ging an diesem Abend so ziemlich alles schief. Zunächst war das Team von Trainer Klopp das klar bessere und aktivere Team. Dann musste Top-Torjäger Salah nach einem Foul von Ramos ausgewechselt werden. Danach wurde Real immer stärker. Zur tragischen Figur wurde der deutsche Liverpool-Keeper Karius, der zwei der drei Gegentore verschuldete. Erst warf er den Ball Benzema vor die Füße, sodass der Franzose ins leere Tor traf (51. Minute). Dann flutschte dem Ex-Mainzer ein eher ungefährlicher Weitschuss von Bale zum entscheidenden 3:1 durch die Finger (83. Minute). Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Mane markiert (55. Minute). Bale traf mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 2:1 (64. Minute). Das Real-Team hat nun einen Platz in der Fußballgeschichte sicher. Seit dem FC Bayern in den 1970er Jahren hatte kein Club den Wettbewerb dreimal hintereinander gewinnen können.

DFB-Pokal: Finale

Eintracht Frankfurt hat überraschend aber nicht unverdient den FC Bayern München mit 3:1 im Finale des DFB-Pokals besiegt. Eintracht-Stürmer Rebic traf für die Hessen doppelt. Für Frankfurt ist es der erste DFB-Pokal-Gewinn seit 30 Jahren. Am Sonntag feierten Zehntausende ihre Pokalhelden in der Mainmetropole. Für Bayern reichte es diese Saison „nur“ zur Meisterschaft. Kein Triple und auch kein Double – ein Heynckes-Abgang ohne den ganz großen Triumph.

Europa-League 2017/18: Finale

Das Endspiel der Europa-League gewann souverän der Favorit aus Spanien. Atletico entschied durch Tore von Griezmann (21. und 49. Minute) und Gabi (89. Minute) das Duell gegen Olympique Marseille mit 3:0 für sich. Es ist der dritte Gewinn der Europa-League für die Rojiblancos. Die Franzosen, die in Lyon die Mehrheit der Fans im Stadion hinter sich hatten, waren zu Beginn das bessere Team und hatten durch Germain die erste Großchance. Später glänzte Atletico durch gnadenlose Effizienz und holte verdient den Pokal.

Europa-League 2017/18: Halbfinale

Das Finale der Europa-League am 16.05. in Lyon bestreiten Atletico Madrid und Olympique Marseille. Die Spanier siegten im eigenen Stadion gegen Arsenal mit 1:0. Das goldene Tor schoss Diego Costa. Das Hinspiel in London endete 1:1. Den zweiten Finalplatz sicherte sich Leipzig-Bezwinger Marseille. Die Franzosen verloren in Salzburg zwar in der Verlängerung mit 1:2. Dank des 2:0-Heimsieges zieht Olympique dennoch ins Endspiel ein.

Champions-League 2017/18: Halbfinale

Der FC Bayern hat es also wieder einmal knapp verpasst, ins Finale der Champions-League einzuziehen. Nach dem 1:2 in München folgte ein 2:2 in Madrid. In beiden Spielen waren die Münchner zwar das dominante Team, aber gerade in der Abwehr unterliefen dem Rekordmeister zu viele Fehler. Real ist zum dritten Mal hintereinander im Finale. In der zweiten Begegnung siegte der AS Rom zwar mit 4:2, schied aber nach dem 2:5 in Liverpool dennoch aus.

Das Finale bestreiten Real Madrid und der FC Liverpool am 26.05. in Kiew.

DFB-Pokal: Halbfinale

In der Art und Weise doch überraschend deutlich setzte sich der FC Bayern München mit 6:2 in Leverkusen durch. Da hatte sich die Bayer-Elf doch einiges mehr vorgenommen. Dreimal Müller, zweimal Lewandowski und Thiago erzielten die Tore für den deutschen Meister. Im anderen Halbfinale setzte sich Frankfurt mit 1:0 gegen Schalke durch. Das Finale steigt am 19.05. wie gewohnt in Berlin. Für Eintracht-Trainer Kovac, der in der kommenden Saison München trainieren wird, sicherlich ein besonderes Spiel.