Nov, 2017

Europa-League 2017/18: 5. Spieltag

Für Hertha BSC und die TSG Hoffenheim ist die Europa-League-Saison nach der Gruppenphase beendet. Die Berliner verloren bei Athletic Bilbao mit 2:3. Hoffenheim unterlag in Braga mit 1:3. Damit haben beide Teams alle Chancen verspielt, in die Zwischenrunde einzuziehen. Ausgerechnet Köln kann die Zwischenrunde noch aus eigener Kraft erreichen. Die Domstädter gewannen gegen Arsenal mit 1:0. Ein Sieg im letzten Gruppespiel bei Roter Stern Belgrad und der FC würde sicher in die nächste Runde einziehen.

Bereits qualifiziert für die K.O.-Spiele sind: FC Villarreal, Dynamo Kiew, Sporting Braga, AC Mailand, Atalanta Bergamo, Olympique Lyon, Steaua Bukarest, Arsenal London, RB Salzburg, Östersunds FK, Lazio Rom, OGC Nizza, Zenit St. Petersburg und San Sebastian.

Champions-League 2017/18: 5. Spieltag

Zwei der drei deutschen Vertreter konnten am 5. Spieltag der Champions-League gewinnen. Die beste Leistung rief RB Leipzig in Monaco ab. Die Sachsen gewannen mit 4:1. Damit ist RB sicher auf dem dritten Platz, der zur Teilnahme an der Zwischenrunde der Europa-League berechtigt. Mit etwas Glück am letzten Spieltag könnten die Leipziger sich sogar für das Achtelfinale der Champions-League qualifizieren. Allerdings muss hierfür der Zweite Porto patzen. Tabellenführer Besiktas ist sicher in der K.O.-Runde dabei. Der FC Bayern zeigte in Belgien bei Anderlecht eine schwache Leistung. Mit viel Glück und einem guten Ulreich siegte München dennoch mit 2:1. In der Gruppe H verlor Dortmund sein Heimspiel gegen Tottenham mit 1:2. Der BVB muss nun am letzten Spieltag wenigstens Platz drei sichern, um auch im nächsten Jahr noch international vertreten zu sein.

Bereits für das Achtelfinale qualifiziert sind diese acht Teams: Paris Saint-Germain, FC Bayern München, FC Chelsea, FC Barcelona, Manchester City, Besiktas Istanbul, Tottenham Hotspur und Real Madrid.

Europa-League 2017/18: 4. Spieltag

Es müssen nicht immer Niederlagen sein. Hoffenheim, Köln und Hertha BSC sorgten in der Europa-League ausnahmsweise für positive Ergebnisse. Hoffenheim spielte in Istanbul bei Basaksehir 1:1. Der unglückliche Ausgleich für die Türken fiel in der dritten Minute der Nachspielzeit. Trotzdem ist für Hoffenheim in Gruppe C ein Weiterkommen noch möglich. Seinen ersten Sieg feierte Hertha BSC gegen Luhansk. 2:0 hieß es am Ende für die Berliner. Stürmer Selke schnürte dabei einen Doppelpack. Hertha hat jetzt durchaus wieder Chancen auf ein Weiterkommen. Auch der 1. FC Köln kann noch in die nächste Runde einziehen. Die Geißböcke gewannen gegen Baryssau mit 5:2. In den anderen Gruppe blieben große Überraschungen aus. Teams wie etwa Dynamo Kiew, Steaua Bukarest, Arsenal, Lazio Rom oder Zenit St. Petersburg sind bereits für die nächste Runde qualifiziert.

Champions-League 2017/18: 4. Spieltag

Am vierten Spieltag der Champions-League war es einmal mehr der FC Bayern, der als einziger deutsche Vertreter sein Spiel siegreich gestalten konnte. In Glasgow bei Celtic gewannen die Münchner mit 2:1. Die Tore erzielten Coman (22. Minute) und Martinez (77. Minute). Damit ist der deutsche Rekordmeister für das Achtelfinale qualifiziert. Nach vier Spielen hat Borussia Dortmund in Gruppe H nur mickrige zwei Punkte auf dem Konto – das ist die schlechteste Bilanz des BVB in der Champions-League-Geschichte. Auch im eigenen Stadion konnten die Borussen nicht gegen APOEL Nikosia gewinnen. Am Ende hieß es wieder 1:1 gegen den Vertreter aus Zypern. Lehrgeld zahlen muss auch RB Leipzig in seiner ersten Europapokal-Saison. Die Leipziger unterlagen beim FC Porto mit 1:3. Damit stehen die Sachsen ebenfalls vor dem Aus in der Champions-League.

Den vierten Sieg im vierten Spiel feierte Manchester United in Gruppe A. Die Engländer siegten im Old Trafford gegen Benfica Lissabon mit 2:0. In Gruppe C gewann der AS Rom überraschend deutlich mit 3:0 gegen den FC Chelsea. Die Römer sind nun Tabellenführer. In Gruppe E siegte der FC Liverpool gegen Maribor mit 3:0 und bleibt als Spitzenreiter auf Kurs Achtelfinale. In Gruppe F feierte Manchester City ein 4:2 in Neapel. Damit sind die Citizens für das Achtelfinale qualifiziert. Neapel droht dagegen das Aus. In Dortmunds Gruppe H feierte Tottenham ein 3:1 gegen Titelverteidiger Real Madrid. Die Engländer übernehmen die Tabellenführung. Real befindet sich dagegen national wie international in der Krise.