Bubi-Tore und Top-Talente: Bundesliga wird immer jünger!

Kaum volljährig, schon voll im Fußball-Geschäft: Immer mehr junge Profis lassen ihre Gegner alt aussehen – an der Play-Station natürlich auch ihre Mitspieler. Sebastian Polter (20) schießt Siegtore für den VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach feiert Patrick Herrmann (21), der SC Freiburg Matthias Ginter (18). Bei Schalke trifft die
jugendliche Rasselbande mit Julian Draxler (18), Kyriagos Papadopoulos (19) und Joel Matip (20) – die jungen Wilden
in der Fußball-Bundesliga. Das Durchschnittsalter der eingesetzten Spieler war zuletzt in der Saison 1989/90 mit
25,45 Jahren niedriger als in dieser Spielzeit: 25,57 Jahre alt sind die eingesetzten Fußballer. Alle Akteure in
den Bundesliga-Kadern sind im Schnitt sogar nur 25,0 Jahre alt. Jüngstes Team ist 1899 Hoffenheim (23,6), dessen
Mäzen Dietmar Hopp seiner Mannschaft nach jahrelangen Millionen-Gaben eine Frischzellenkur verordnet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.