Champions-League 2017/18: Finale

Real Madrid schafft den Titel-Hattrick. Mit dem 3:1 gegen Liverpool holten die Königlichen ihren 13. Titel in der Champions-League / im Europapokal der Landesmeister. Für die Reds ging an diesem Abend so ziemlich alles schief. Zunächst war das Team von Trainer Klopp das klar bessere und aktivere Team. Dann musste Top-Torjäger Salah nach einem Foul von Ramos ausgewechselt werden. Danach wurde Real immer stärker. Zur tragischen Figur wurde der deutsche Liverpool-Keeper Karius, der zwei der drei Gegentore verschuldete. Erst warf er den Ball Benzema vor die Füße, sodass der Franzose ins leere Tor traf (51. Minute). Dann flutschte dem Ex-Mainzer ein eher ungefährlicher Weitschuss von Bale zum entscheidenden 3:1 durch die Finger (83. Minute). Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Mane markiert (55. Minute). Bale traf mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 2:1 (64. Minute). Das Real-Team hat nun einen Platz in der Fußballgeschichte sicher. Seit dem FC Bayern in den 1970er Jahren hatte kein Club den Wettbewerb dreimal hintereinander gewinnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.