Drama um Rafati – Liga nach Suizidversuch unter Schock !

Der deutsche Fußball steht nach dem Suizidversuch von Schiedsrichter Babak Rafati unter Schock. Der sichtlich
bestürzte und erschütterte DFB-Präsident Theo Zwanziger erklärte am Samstagabend in Köln, Fremdverschulden sei ausgeschlossen. «Es sind entsprechende Notizen gefunden worden», sagte Zwanziger. Nach Erkenntnissen des
DFB-Chefs haben Rafatis Assistenten Patrick Ittrich, Holger Henschel und Frank Willenborg ihrem Kollegen wohl
das Leben gerettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.