Deutschland

DFB-Pokal: Finale

Eintracht Frankfurt hat überraschend aber nicht unverdient den FC Bayern München mit 3:1 im Finale des DFB-Pokals besiegt. Eintracht-Stürmer Rebic traf für die Hessen doppelt. Für Frankfurt ist es der erste DFB-Pokal-Gewinn seit 30 Jahren. Am Sonntag feierten Zehntausende ihre Pokalhelden in der Mainmetropole. Für Bayern reichte es diese Saison „nur“ zur Meisterschaft. Kein Triple und auch kein Double – ein Heynckes-Abgang ohne den ganz großen Triumph.

DFB-Pokal: Halbfinale

In der Art und Weise doch überraschend deutlich setzte sich der FC Bayern München mit 6:2 in Leverkusen durch. Da hatte sich die Bayer-Elf doch einiges mehr vorgenommen. Dreimal Müller, zweimal Lewandowski und Thiago erzielten die Tore für den deutschen Meister. Im anderen Halbfinale setzte sich Frankfurt mit 1:0 gegen Schalke durch. Das Finale steigt am 19.05. wie gewohnt in Berlin. Für Eintracht-Trainer Kovac, der in der kommenden Saison München trainieren wird, sicherlich ein besonderes Spiel.

Europa-League 2017/18: Viertelfinale, Rückspiele

Die Halbfinalspiele in der Europa-League finden ohne deutsche Beteiligung statt. Mit Leipzig schied der letzte Bundesliga-Vertreter aus. Die Sachsen verloren in Marseille mit 2:5. In der Runde der letzten Vier sind außerdem Atletico Madrid (0:1 bei Sporting Lissabon), Arsenal (2:2 bei ZSKA Moskau) und überraschend auch RB Salzburg (4:1 gegen Lazio Rom). Im Halbfinale trifft Marseille auf Salzburg und Arsenal auf Atletico Madrid.

Champions-League 2017/18: Viertelfinale, Rückspiele

Drei der vier Teams, die sich im Hinspiel eine gute Ausgangsposition geschaffen hatten, zogen ins Halbfinale ein. Nur dem großen FC Barcelona reichte das 4:1 im Hinspiel gegen den AS Rom nicht aus. Die Römer siegten im eigenen Stadion 3:0 und warfen die Katalanen überraschend aus dem Wettbewerb. Ein Debakel hätte es beinahe auch in Madrid gegeben, wo Real gegen Juventus mit 0:3 zurücklag ehe ein fragwürdiger Elfmeter in der 97. Minute das entscheidende 1:3 brachte. Rom war eine Überraschung. Aber Juventus gelang nach dem 0:3 im Hinspiel beinahe eine faustdicke Sensation. Der FC Bayern spielte 0:0 gegen Sevilla. Das reichte für das Weiterkommen. Klopps Liverpool siegte bei Manchester City mit 2:1. Die Reds hatten schon das Hinspiel mit 3:0 für sich entschieden. Liverpool spielt im Halbfinale gegen den AS Rom erst im Anfield-Stadion. Der FC Bayern hat zunächst Real Madrid zu Gast.

Europa-League 2017/18: Viertelfinale, Hinspiele

In den Hinspielen des Viertelfinals der Europa-League gab es durchweg Heimsiege. Auch der letzte deutsche Vertreter, RB Leipzige, siegte im eigenen Stadion. 1:0 hieß es für die Bullen am Ende gegen Olympique Marseille. Das goldene Tor erzielte Timo Werner in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel, aber alles andere als ein beruhigendes Polster. Arsenal siegte 4:1 gegen ZSKA Moskau. Damit sind die Engländer so gut wie im Halbfinale. Auch Atletico Madrid (2:0 gegen Sporting Lissabon) und Lazio Rom (4:2 gegen RB Salzburg) haben gute Chancen, die Runde der letzten Vier zu erreichen.

Champions-League 2017/18: Viertelfinale, Hinspiele

Stehen die Halbfinalisten der diesjährigen Champions-League schon nach den Hinspielen fest? Bayern München (2:1 beim FC Sevilla), Real Madrid (3:0 bei Juventus Turin), der FC Barcelona (4:1 gegen den AS Rom) und der FC Liverpool (3:0 gegen Manchester City) haben sich allesamt gute Ausgangspositionen für die Rückspiele geschaffen. Besonders Real Madrid und der FC Liverpool zeigten starke Leistungen und stehen mit einem Bein im Halbfinale. Ronaldos Tor per Rückfallzieher entzückte sogar die gegnerischen Fans. Der FC Bayern lieferte eine durchschnittliche Leistung ab und hatte etwas Glück beim Auswärtssieg in Sevilla. Der deutsche Rekordmeister lag mit 0:1 verdient zurück und benötigte die Hilfe von Jesus Navas, der per Eigentor ausglich. In der zweiten Häjlfte reichte das Tor von Thiago, um aus einem Rückstand doch noch einen Sieg zu machen.