U-21 sang und klanglos ausgeschieden!

Mit bandagiertem Knie und völlig ausgepumpt kam Lewis Holtby aus der Kabine im Stadion von Netanya. Nach der ganzen Kritik am EM-Aus, der brutalen Hitze in Israel
und einem letzten anstrengenden Spiel wollte der Kapitän der U21-Nationalmannschaft nur eins: «Ich möchte einfach nur noch nach Hause zu meiner Mutter, meinem Bruder,
einfach runterkommen. Das war ein stressiges Jahr für mich», sagte der 22-Jährige. Der 2:1 (1:1)-Erfolg im letzten und unbedeutenden Gruppenspiel gegen Russland sei
für die Ehre ganz wichtig gewesen. «Wir wollten dieses Kapitel mit einem Sieg wenigstens positiv beenden», meinte Holtby nach seinem letzten Junioren-Länderspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.